Qualifikation der zentraleuropäischen Gruppe am 17.03.2019 in Brzeszcze (Polen)

Am Wochenende 16./17. März 2019 reist Teamkapitän Patrick Schüsseler mit den nominierten SpielerInnen nach Brzeszcze (Südwesten von Polen), um nach letztjähriger Spielpause wieder an der Qualifikation im Nations Cup teilzunehmen. Ziel ist es natürlich, sich für das Finalturnier im Herbst in Tschechien zu qualifizieren.

Neben Gastgeber Polen und Titelverteidiger Tschechien wird wahrscheinlich auch die Slowakei anreisen (die endgültige Zusage fehlt noch), so dass es wahrscheinlich drei Begegnungen zu absolvieren gilt. Im unveränderten Spielsystem werden pro Ländervergleich dann wieder drei Herren- und ein Dameneinzel sowie zwei Mixed-Doppel gespielt, um den Sieger zu ermitteln. Am Vortag wird es ein kleineres 250 Punkte ICO Turnier in der gleichen Halle geben, was eine gute Möglichkeit bietet, sich einzuspielen und die Halle kennenzulernen.

Schon einmal ist Team Deutschland nach Brzeszcze gereist, um die Nations Cup Qualifikation zu spielen. Damals, 2016, konnte der erste Platz nach Spielen gegen Polen und die Slowakei belegt werden. Mit dem Sieg beim Finale im gleichen Jahr, damals auch in Tschechien, gelang dem Team Deutschland dann der bislang größte Erfolg. Daran erinnert man sich selbstverständlich gerne zurück, und das stellt auch eine große Motivation für dieses Jahr dar.

Mit nach Polen reist als Dame erstmalig Jana Hückinghaus (BW Aasee Münster), die in der jüngeren Vergangenheit starke Leistungen gezeigt hat. Bei den Herren werden mit David Zimmermanns (SSV Happerschoß Speedhenne[f]) und Nico Franke (KSBV Köln/Time Sports Hessisch Oldendorf) die beiden diesjährigen Finalisten der Deutschen Meisterschaften mitspielen. Komplettiert wird das Team durch den Teamkapitän und Ersatzspieler Patrick Schüsseler (SSV Happerschoß Speedhenne[f]).

Der DCV wünscht unserem Team schöne Spiele und viel Erfolg!