Paul Holleis Gewinner des MunichCup2018

Der MunichCup ist eine Crossminton-Turnierserie im Schweizer Spielmodus für alle drei oberbayrischen Vereine (Poing, München, FFB), die Charly Knobling (Fürsty Speeders e.V.) zum ersten Mal in 2016 imitiert hat. Ziel war es, zwischen den Bundesligasaisonen den Spielern die Möglichkeit zu geben, sich im Wettkampf zu messen bzw. mehr Wettkampf -erfahrung zu erhalten. In dieser Wintersaison gewann Paul Holleis von den Poing Speedfires zum 2. mal in Folge den MunichCup. Diesmal war das Ergebnis denkbar knapp: Erst am letzten Spieltag konnte Paul sich den Wanderpokal mit einem Sieg über die zweitplatzierte Anna Hubert sichern. Sollte ihm dies beim nächsten Mal erneut gelingen, geht der Wanderpokal in seinen Besitz über. Dritter in dem zur deutschen Rangliste zählenden Turnier wurde Alexander Mrosack. Die Preise wurden bei der Siegerehrung im Zuge des gemeinsamen Essens in Fürstenfeldbruck übergeben. Der MunichCup findet halbjährlich in Sommer- und Wintercup unterteilt statt. Es nahmen insgesamt 17 Spieler aus 3 Vereinen in München und Umgebung teil. Der diesjährige Sommercup startet in Kürze.