„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ hieß es am Sonnabend, den 14.04.2018, für acht Crossminton-Teams aus ganz Deutschland. Die Mannschaften aus Hamburg, Wolfsburg, und Crossminton-Neuling MTV Vienenburg machten sich auf den Weg in die Hauptstadt um in der Heinrich-Seidel Arena zusammen mit den Berliner Vereinen der Gekkos und der gastgebenden Füchse, die auch gleichzeitig Titelverteidiger waren, den DCV-Pokal auszuspielen.

Nach einem langen Tag mit vielen Spielen und packenden Ballwechseln standen sich im Pokal-Finale die Wobspeeders aus Wolfsburg und Team Spar von den Elbspeedern aus Hamburg gegenüber. Nicht ganz überraschend, denn sowohl Hamburg und Wolfsburg konnten sich auch in der Liga Nord für die Finalrunde der Deutschen Meisterschaft qualifizieren. Am Ende behielten die Wolfsburger die Oberhand und nahmen unter großem Jubel den DCV-Pokal aus der Hand von Füchse-Chef Johannes „Jones“ Späth entgegen. Damit haben sich Spieler aus der Autostadt nach der Meisterschaft in der Liga Nord vor einigen Wochen und einem möglichen Gewinn der Finalrunde zur Deutschen Meisterschaft die Chance aufs historische Saison-Triple bewahrt.

Doch Berlin wäre nicht Berlin wenn sich die Gastgeber von den Füchsen nicht etwas ganz Besonders für dieses Turnier ausgedacht hätten. Neben dem Kampf um den Pott wurde parallel auch noch die Team-Challenge ausgespielt. Und hier durften sich die Gastgeber von den Füchsen, genauer gesagt Team „Team Fix & Foxi“ über den Titel freuen.

Nach dem Turnier wurde natürlich, wie es in der Crossminton-Szene guter Brauch ist, noch zusammen kräftig gefeiert. Wer sich nicht schon während des Tages am wie immer sensationellen Buffet-Angebot der Füchse satt gegessen hatte konnte bei Ronny (lokaler kulinarischer Geheimtipp in Berlin-Wedding) die eine oder andere Pizza verdrücken.

Erstmals in der deutschen Crossminton-Turnierszene wurde auch das Thema Nachhaltigkeit groß geschrieben. „Zero Waste“ hieß das Motto des Tages. Alle Teilnehmer waren gebeten ihre eigenen Teller und Tassen mitzubringen um so die anfallende Müllmenge nach dem Turnier auf ein Minimum zu reduzieren, was auch gelang. Dafür geht der (grüne) Daumen natürlich nach oben! Ein Beispiel, dass hoffentlich bei zukünftigen Turnieren Schule macht.

Der DCV bedankt sich bei den Füchsen Berlin für die Ausrichtung des DCV-Pokals und gratuliert allen Siegern und Platzierten.

Ergebnisse

DCV-Pokal

1.) Wobspeeders
2.) Elbspeeders HH – Team Spar
3.) Elbspeeders HH – Team Plan J
4.) Füchse Berlin – Team Fritzi and the Gang

Team-Challenge

1.) Füchse Berlin – Team Fix & Foxi
2.) Gekkos Berlin – Team 1
3.) MTV Vienenburg
4.) Gekkos Berlin – Team 2