Im Rahmen der Deutschen Einzel Meisterschaft in Hamburg fand am 16./17.02. die ordentliche DCV Delegiertenversammlung statt.

Am Samstag, den 16.02. wurde kurz vor Beginn der Meisterschaftsspiele die Verlegung der Versammlung auf Sonntag, den 17.02. beschlossen. Dies wurde notwendig, da auf der letztjährigen Delegiertenversammlung beschlossen wurde, die Versammlung immer am dritten Samstag im Februar durchzuführen. Dafür gab es in Hamburg aber zeitlich und logistisch keine Möglichkeiten.

Am Sonntag trafen sich dann die Delegierten zur Fortsetzung der Versammlung an einem ganz besonderen Ort. Arne Kaufmann von den Hamburger Elbspeedern hat es tatsächlich geschafft, einen Seminarraum direkt im Miniatur Wunderland in der Speicherstadt inkl. Verpflegung zu organisieren. Damit nicht genug, Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft und deren Betreuer konnten während der Zeit der DV gratis die Ausstellung besuchen. Darüber freuten sich natürlich nicht nur die Kinder.

Ein dickes Dankeschön an Arne und die Elbspeeders für die Bereitstellung dieser tollen Location und der Freikarten!

Vertreter aus 14 Vereinen starteten um 9:00Uhr in die ordentliche Delegiertenversammlung des DCV.

Hier ein kleiner Abriss der wichtigsten Entscheidungen und Ergebnisse

Turnusgemäß stand die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Nach langer Tätigkeit im DCV Vorstand stellten sich Wolfgang Probst (Generalsekretär), Frank Zimmermann (Kassenwart), Osman Keskin (2. Vorsitzender) und Thomas Witter (2. Vorsitzender) nicht mehr zur Wahl.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre Arbeit im DCV Vorstand bedanken und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft. Alle vier bekamen die Ehrenurkunde des DCV überreicht.

Torsten Köhler (Präsident), Patrick Schüsseler (2. Vorsitzender) und Sven-Torben Wedde (2. Vorsitzender) stellten sich für eine weitere Periode zur Wahl. Neu zur Wahl stellten sich Nico Franke als Generalsekretär, Markus Graichen als Kassenwart, Friederike Pollmann als 2. Vorsitzende und Anna Hubert als 2. Vorsitzende. Alle wurden einstimmig durch die Delegiertenversammlung in ihre Ämter gewählt und nahmen die Wahl an.

Wir wünschen dem neu zusammengesetzten Vorstand viel Erfolg und gutes Gelingen.

Eine weitere wichtige Entscheidung wurde im Bereich Turnierwesen getroffen. Ab sofort ist in allen Kategorien bei reinen DCV Turnieren eine Mindestteilnehmerzahl von vier Personen ausreichend, damit die jeweilige Kategorie ausgespielt werden kann (bisher waren es in den Erwachsenenkategorien acht Teilnehmer).

Außerdem wurden der Multicourt Cup in Berlin und der Ladies Cup in Wolfsburg in das Programm der DCV Turniere aufgenommen, für die es zusätzlich auch Punkte für die Qualifikationsrangliste gibt.

Dies und viele andere Dinge waren Thema auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des DCV. Das vollständige Protokoll veröffentlichen wir umgehend, sobald alle Unterschriften getätigt wurden.